Professor Dr. Rainer Hauke, Pfarrer
Anschrift: Jakobikirchstr. 6 - D-10969 Berlin
E-Mail: dr@rainerhauke.de
Telefon: (030) 614 60 63
Fax: +49 30 614 60 63

Predigt am 3. Sonntag nach Epiphanias über Röm 1, 16-17

Liebe Gemeinde!
Die Predigt stellen wir heute morgen erst einmal zurück. Warum? Wir haben wir ein neues Antependium. Mit dem beschäftigen wir uns zuerst. Wie sieht es aus? Die Felder mit den Kästchen erinnern an ein einfaches Kreuzworträtsel. Versuchen wir, es mit Hilfe des Predigttextes zu lösen:
Ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die selig macht alle, die daran glauben, die Juden zuerst und ebenso die Griechen. Denn darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche kommt aus Glauben in Glauben; wie geschrieben steht (Habakuk 2,4): »Der Gerechte wird aus Glauben leben.«

Tragen wir die Lösungswörter ein. Welche? Das ist leicht. Welche Haupt-Wörter sind uns denn in Erinnerung geblieben? Nehmen wir die fettgedruckten Begriffe (die im Kreuzworträtsel die Antwort auf die Fragen sind). Die Fragen haben wir zwar nicht, aber wir können auf dem Antependium erkennen, wie viele Antworten gesucht sind: Acht, nämlich - Evangelium, Kraft, Gerechtigkeit, Gott, Glauben (gleich dreimal), (der) Gerechte. Es fällt leicht, sie einzutragen... Rätsel gelöst?! Welches Rätsel?

Auf welche Fragen sind das denn die Antworten? Das ist umgekehrtes Kreuzworträtsel, Jeopardy. Versuchen wir's mal - ebenfalls mit Hilfe des Predigttextes. Ich habe jedesmal drei Fragen:

1. GERECHTE -
"Wenn mein Onkel auftauchte, rief mein Vater aus: 'Gott, der ...'"
der nach dem Leitwort handelt: jedem das Seine
der Glaubende

2. GERECHTIGKEIT -
Gottes Mach-Werk
"... der Erden, o Herr, hat dich getötet" (Heinrich Böll, Die Waage der Baleks)
wem es fehlt, der muß mit Strafe rechnen...

3. GLAUBEN -
kommt in einer unverständlichen Formulierung vor
"Du mußt es dreimal sagen" (Goethe, Faust)
wo Gottes Gerechtigkeit erfahrbar wird

4. GOTT -
"Die drei Musketiere" (Alexandre Dumas)
ersetzt, was uns fehlt
unsere Gerechtigkeit

5. KRAFT -
brauchen nicht nur Autos
was wir uns in schweren Zeiten wünschen
"Die ... und die Herrlichkeit" (Graham Greene)

6. EVANGELIUM -
"Vier Fäuste für ein Halleluja"
was in der Zeitung meist zu kurz kommt
worauf wir stolz sein können

Jetzt haben wir Fragen und Antworten - einen Kreuzworträtsel gewordenen Predigttext. Was fehlt noch? Der Zusammenhang, den der Apostel Paulus den einzelnen Begriffen gibt. Und da wir heute morgen bei Fragen und Antworten sind, geben wir dem auch Frage-und-Antwort-Form:

Was macht selig? das Evangelium, die Botschaft von Jesus Christus
Was ist das Evangelium? eine Kraft Gottes
Wen macht das Evangelium selig? alle, die daran glauben
Wird, wer später kommt, bestraft? ("Wer zu spät kommt...") da ist kein Unterschied
Wer zeigt uns die Gerechtigkeit, auf die es vor Gott ankommt? das Evangelium
Wie macht uns das Evangelium selig? es nimmt uns unsere Selbstgerechtigkeit weg und bringt uns in das richtige Verhältnis zu Gott
Wo passiert das? im Glauben
Was macht Gott im Glauben mit uns? er macht uns gerecht, ihm passend
Damit, liebe Gemeinde, gibt Paulus "des Rätsels Lösung", das ist seine Sonntagspredigt, kurz und kräftig: Gott sorgt selbst dafür, daß wir zu ihm passen. Das macht er, indem er uns glauben läßt, ihm allein (ansonsten glauben wir nichts und niemanden mehr). "Gott und Glauben gehören zuhauf", hat Martin Luther das ausgedrückt - und unser Antependiumrätsel bildet auch das ab: Glauben und Gott stehen zusammen.

Noch Fragen? Keine? Dann feiern wir Gottes Gerechtigkeit im Abendmahl und sagen:
Amen.
 
 


Zurück zum Seitenbeginn

Zurück zur Indexseite