Professor Dr. Rainer Hauke, Pfarrer
Anschrift: Jakobikirchstr. 6 - D-10969 Berlin
E-Mail: dr@rainerhauke.de
Telefon: (030) 614 60 63
Fax: +49 30 614 60 63

Predigt in der Osternacht 2002

Liebe Gemeinde der Osternacht!
Können wir noch das Leben feiern, das Leben, das dem Tod entronnen ist - nach all diesen Erfahrungen von Tod, seit dem 11. September und bis in letzten Stunden dieser Nacht hinein? Mehr denn je. Denn in dieser Nacht sind wir stark. In dieser Nacht können wir dem Tod trotzen, denn Christus geht aus dem Tod zu Gott, dem Vater ­ und nimmt uns mit. AbenteuerOstern. Da schlägt alle Trauer um in Freude, die Dunkelheit in Licht. Da wird nicht die Nacht zum Tag gemacht ­ dies wäre nicht genug gewesen. In dieser Nacht beginnt der Tag, der keinen Abend kennt, der Tag des Herrn. Diese Nacht ist größer als wir selbst.

Eine Nacht der Kontraste. Wir hielten Nachtwache - im Hören auf Gottes Wort an die Welt. Die Flammen des Osterfeuers erhellten und erwärmten die Nacht: Christi Auferstehung ist wie ein Feuer, das die Dunkelheit durchdringt. Uns wurde verkündet die Botschaft von seiner Auferstehung, eine Botschaft für die ganze Welt. Da wurde die Osterkerze entzündet und in die Kirche getragen, Symbol für Christus, das Licht der Welt. Und jeder trägt eine Kerze, jeder ist Träger seines Lichtes. AbenteuerOstern.

Im Zeichen des Wassers werden wir nun dessen inne, daß wir getauft sind, nicht mehr uns selbst oder anderen Mächten gehören, sondern dem Herrn des Lebens. In seinem Namen verspotten wir den Tod. —Elvis ist tot, die Mark ist tot - und mir geht es auch schon ganz schlecht.ž Ach, ja die Mark. Kennen Sie den?

Die gute alte DM ist gestorben. Alle Münzen und Scheine versammeln sich vor dem Himmelstor. Petrus fragt: "Na, was wollt ihr denn hier?" "Wir sind durch die Einführung des Euro gestorben und möchten in den Himmel!" sagt schüchtern ein kleiner Pfennig. Petrus schmunzelt und öffnet das Himmelstor. Pfennige, Groschen und Markstücke gehen hindurch - auch die 5-Mark-Münze. Doch plötzlich schlägt Petrus das Tor zu. Die Scheine, vom 10er bis zum 1000-DM-Schein, bleiben verblüfft stehen. Ein 10 DM-Schein fragt erschrocken: "Weshalb hast du uns denn das Tor verschlossen?" Da sagt Petrus: "Euch habe ich doch nie in der Kirche gesehen!" ...

Ein guter Witz? Ein typischer Kirchenwitz jedenfalls, einer der bestätigt, was wir alle zu wissen glauben: Geld regiert die Welt - selbst die Kirche: —Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt.ž Auch beim Tod Jesu war ja Geld im Spiel. Wer unter den Sterblichen ist der Macht des Geldes gewachsen?

Ostern aber heißt: Das alles hat ausgespielt - vor Gott jedenfalls. Die neue Welt Gottes öffnet sich dem Armen, dem, den Er nie in der Kirche gesehen hat - und selbst dem armen Reichen. Unmöglich? Aber wahr. Eben: AbenteuerOstern.
Amen.
 
 


Zurück zum Seitenbeginn

Zurück zur Indexseite